Problemlösung: RaspberryPi bekommt 2 IP Adressen

Ein kurzer Tipp für zwischendurch:
Solltet ihr einmal in die Situation kommen, das euer RaspberryPi eine zweite IP per DHCP zugewiesen bekommt, obwohl ihr in der /etc/network/interfaces eine statische festgelegt habt, dann hab ich hier eine Lösung.

Da ich nur die wlan0 Schnittstelle verwende, fehlen die nötigen Angaben für die static Einstellung bei eth0. Trotz dieser Einstellung habe ich eine zweite IP per DHCP zugewiesen bekommen.

Das Problem ist also ein Paket namens dhcpcd. Die Lösung ist ziemlich einfach.
Öffnet mit

die Konfiguration von dhcpcd und ergänzt sie am Anfang um folgende Zeilen:

Jetzt startet mit

den Raspberry neu. Damit sollte das Problem gelöst sein.
Die IP Adressen solltet ihr natürlich an euer Netzwerk anpassen. Das Ganze funktioniert auch mit der Lan Schnittstelle, dazu einfach wlan0 mit eth0 ersetzen.
Solltet ihr Fragen dazu haben schreibt einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.