Alles Aktuell

Kurzmitteilung

Ihr wollt immer informiert sein wenn hier etwas neues gepostet wird?

Dann trage hier unten deine Email Adresse ein.


 

Ein Lebenszeichen …. von 2014 – Alltag eines Musikers

Ich melde mich heute zurück aus der Winterpause 🙂 mit der Meldung das ein schon lange produziertes Projekt heute veröffentlicht wurde. Alltag eines Musikers.
Der Song ist eine Kooperation von Glowdragon und RFXMusic und ich wurde wie für die meisten Glowdragon Musikvideo wieder mit ins Boot geholt um das Video zu produzieren.
Musikvideo

Mein Making Of

Zoom H4n Mikrofonschutz aus dem 3D Drucker

Nach meinen negativen Erfahrungen mit dem Zoom H4n im Zusammenspiel mit meinem Rode NTG2(Habe mittlerweile auf einen Tascam DR-70d geupgradet) hatte ich noch einen wunden Punkt gefunden: Die beiden nicht demontierbaren Mikrofone. Sie sind nicht besonders stabil(Plastik) und komplett ungeschützt.
h4nmikroschutz
Also habe ich, um die Mikrofone zu schützen und bei einem möglichen Sturz die Belastung auf das Gehäuse zu verlagern, diese Schutzkappe designt.

Die Schutzkappe passt genau auf die Oberseite des Zooms und hält mit meinem Exemplar auch von alleine ziemlich gut ohne irgendeine Befestigung. Sie schützt ebenfalls optimal, wenn man den Recorder währen der Benutzung mit einem externen Mikrofon in eine Tasche stecken will. Eine optimale Transporttasche dafür findet ihr übrigens hier(Affiliate Link).

Im Download enthalten sind eine STL Datei zum direkten Importieren in die Slicing-Software und das orginale FreeCAD Projekt.
Download

Bild

Gedruckt mit einem Ultimaker 2 mit weißem PLA

Hitfilm 2 RGB-Split/Twitch Effekt Tutorial / Making of

Kleines Website Status Update

Kurzmitteilung

Hallo zusammen.

Nachdem die beiden Domains lebaston100.de und lebtv.de nun einige Tage offline waren, sind sie jetzt wieder online. Der Grund waren einige Änderungen bei den Domains und Nameservern. Das  war der erste Schritt in richtung neue Website, die auch derzeit in Arbeit ist und in den nächsten Monaten online gehen wird. Ich arbeite derzeit an einem komplett eigenen Content Management System auf das die Website und meine anderen Websites aufbauen werden. Es sind außer dem einige neue Themen wie die Vorstellung meines DIY Sliders, sobald der bau abgeschlossen ist, geplant. Außerdem arbeite ich an einem neuen Video für meinen YouTube Kanal.

RodeLink Filmmaker Kit USB-Stromaufnahme

Da ich derzeit meine neue Audiotasche plane, habe ich mich gefragt wie groß die Stromaufnahme des RodeLinks Empfängers ist. Mein geplanter Audiorecorder, ein Tascam DR-70, sowie der RodeLink Empfänger und der Bluetooth Sender lassen sich komplett über ein USB Kabel und damit über eine Powerbank versorgen.

Kurz und bündig hier die Ergebnisse meiner Messung:

TX-Belt (Sender)
Spannung: 4,95 V
Strom: 166,6 mA
Leistung: 0,82 W

RX-Belt (Empfänger)
Spannung: 5,01 V
Strom: 128,4 mA
Leistung: 0,64 W

Der Empfänger benötigt wie erwartet etwas weniger wie der Sender.

Zum Messzeitpunkt waren Sender und Empfänger angeschaltet und verbunden. Ebenfalls war der Empfänger an den Mikrofoneingang einer DSLR angeschlossen und das Laveliermikrofon am Sender. Als Stromversorgung diente mein PC.

Hier einige Beispiele wie lange man Sender oder Empfänger mit einer Powerbank versorgen könnte(bis 30% verbleibend, rechnerisch):

KapazitätTX-BeltRX-Belt
1000mAh4 Stunden / 13 Minuten5 Stunden / 28 Minuten
2200mAh4 Stunden / 13 Minuten12 Stunden / 2 Minuten
4000mAh16 Stunden / 52 Minuten21 Stunden / 52 Minuten
5000mAh21 Stunden / 5 Minuten1 Tage / 3 Stunden / 21 Minuten
6000mAh1 Tage / 1 Stunden / 18 Minuten1 Tage / 8 Stunden / 49 Minuten
10000mAh1 Tage / 18 Stunden / 10 Minuten2 Tage / 6 Stunden / 41 Minuten
12000mAh2 Tage / 2 Stunden / 36 Minuten2 Tage / 17 Stunden / 38 Minuten

Hoffentlich konnte ich euch damit ein bisschen weiterhelfen.
Wenn Ihr mich unterstützen wollt, könnt ihr gerne über diesen Link etwas bei Thomann bestellen, z.B. ein 2. RodeLink Kit 😀

Problemlösung: RaspberryPi bekommt 2 IP Adressen

Ein kurzer Tipp für zwischendurch:
Solltet ihr einmal in die Situation kommen, das euer RaspberryPi eine zweite IP per DHCP zugewiesen bekommt, obwohl ihr in der /etc/network/interfaces eine statische festgelegt habt, dann hab ich hier eine Lösung.

Da ich nur die wlan0 Schnittstelle verwende, fehlen die nötigen Angaben für die static Einstellung bei eth0. Trotz dieser Einstellung habe ich eine zweite IP per DHCP zugewiesen bekommen.

Das Problem ist also ein Paket namens dhcpcd. Die Lösung ist ziemlich einfach.
Öffnet mit

die Konfiguration von dhcpcd und ergänzt sie am Anfang um folgende Zeilen:

Jetzt startet mit

den Raspberry neu. Damit sollte das Problem gelöst sein.
Die IP Adressen solltet ihr natürlich an euer Netzwerk anpassen. Das Ganze funktioniert auch mit der Lan Schnittstelle, dazu einfach wlan0 mit eth0 ersetzen.
Solltet ihr Fragen dazu haben schreibt einen Kommentar.

Gimbalhalterung Hobbyking Nitro Circus Basher SCT Bauvlog

Schulterstativ Upgrade | Bastelstunde mit lebaston100

Ich hatte mir gedacht: “Es währe doch unglaublich praktisch wenn ich die Aufnahme ferngesteuert starten und beenden könnte, statt immer die Hand vom Griff wegnehmen zu müssen”. Gesagt, getan. Da ich bereits einen Fernauslöser für meine Kamera gebaut hatte(Link), wusste ich bereits das es technisch in Verbindung mit Magic Lantern(Das Firmware Addon da sich verwende) machbar ist. Jetzt musste nur noch die Hardware gebaut werden.
Hier ein kleiner Schaltplan wie das ganze Verkabelt werden muss:

Fernausloeser

Ich benötige für diese Fernsteuerung nur 3 Teile:

Das Kabel habe ich in einer meiner vielen Kabelkisten gefunden.

Als erstes habe ich die Löcher für die Kabeldurchführung und den Schalter angezeichnet und gebohrt. Das Kabel verläuft innerhalb des Metallrohres und kommt erst unter der Kamerahalterung wieder heraus. Das Kabel habe ich auf der Seite, an der der Schalter montiert wird, bis nach außen gezogen, um dann anschließend den Schalter anzulöten. Da der Schalter länger als der Durchmesser des Schulterstatives ist, habe ich zusätzlich noch eine dünne Angelschnur durch das Loch gezogen und am Schalter befestigt. Jetzt konnte ich mit ein bisschen Arbeit den Schalter zurück ins Rohr ziehen und den Schalter wie vorgesehen befestigen.
Anschließend habe ich den Rest des Kabels auf die andere Seite an die der Stecker kommt durchgezogen und den Stecker angelötet.

Stecker anlöten Kabeldurchführung

Und fertig. Kamera montieren, Stecker anstecken. Funktioniert.
Sollten noch irgendwelche Fragen offen sein, einfach kommentieren.

Thomann Equipmentlisten #3 | Tonequipment fürs Filmen (advanced) V1

Unter diesem Titel möchte ich euch in Zukunft fertige Equipmentlisten vorstellen. Es wird Listen für Ton- Licht und Videoequipment und in unterschiedlichen Budgetklassen geben.

Außerdem könnt ihr meine Videos, meinen Blog und meine Website unterstützen wenn ihr Equipment bei Thomann kauft. Klickt dazu einfach bevor ihr etwas kauft, auf diesen Link oder folgt den unten verlinkten Produkten: www.thomann.de (Der Artikel wird nicht teuerer dadurch, es bleibt der hervorragende Thomann Preis.)

Diese Liste ist für mittleres Budget und kleine bis mittlere Produktionen gedacht oder wem meine kleine Liste zu wenig ist.

Teil 1: Zoom H4nSP APH Bundle

Der Zoom H4n ist der Perfekte Audiorecorder für diese Zwecke. Die XLR Anschlüsse ermöglichen den Anschluss von 2 externen Mikrofonen und die Klangqualität der integrierten Mikrofone überzeugt. Der Recoder besitzt auf der Unterseite ein 1/4 Zoll Gewinde worüber es sich über einen Adapter direkt auf der Kamera oder auf einem Stativ montiert werden kann. Ebenfalls im Lieferumfang ist das Zoom APH-4nSP Zubehörpaket enthalten welches noch einen Windschutz für die internen Mikrofone, ein Klinke Adapterkabel, ein Klinke Splitterkabel, ein UB Kabel und das Netzteil beinhaltet.
Dieses Bundle habe ich selbst im Einsatz.

Teil 2: Rode NTG2 Dead Cat Bundle

Dieses Bundle besteht aus dem schon lange und sehr oft bewährtem Rode NTG 2 Richtrohrmikrofon und dem Rode DeadCat Winschutz. Das Mikrofon kann über die Phantomspeisung des Zoom H4n oder einer Alkaline Batterie mit Strom versorgt werden wo bei ich letztes empfehle, da sich die Phantomspeisung massiv auf die Akkulaufzeit des Zoom H4n auswirkt. Der Winschutz erlaubt auch die Benutzung des Mikrofons bei leichtem Wind.
Dieses Bundle habe ich selbst im Einsatz.

Teil 3: AKG K-271 MKII

Der AKG K-271 ist ein geschlossener und ohrumschließender Kopfhörer der Perfekt für das Abhören des Tons geeignet ist. Durch seine Bauform blockiert er effektiv Umgebungsgeräusche. Und nicht vergessen: Always monitor your audio.
Diesen Kpfhörer habe ich selbst im Einsatz.

Teil 4: Rode SM3

Mit dieser Mikrofonspinne wird das Rode NTG2 mechanisch von der Tonangel oder der Kamera entkoppelt. Die Halterung lässt sich direkt auf einem Blitzschuh oder über das 3/8″ Gewinde auf einer Tonangel oder einem Stativ montieren.
Diese Spinne habe ich selbst im Einsatz.

Teil 5: Rode Boompole

Mit dieser 3 Meter Tonangel vom Rode könnt ihr das Mikrofon an der optimalen Stelle positionieren, auch bei einer sehr weitwinkligen Aufnahme. Außerdem kann das XLR Kabel innliegend verlegt werden um Kabelgeräusche an der Tonangel zu minimieren.
Diese Tonangel habe ich selbst im Einsatz.

Teil 6: Cordial CPM 5,0 FM-Flex

Das 5 Meter Mikrofonkabel vom Hersteller Cordial ist perfekt zur optimalen Übertragung des Mikrofonsignals. 5 Meter sind in der Praxis ausreichen allerdings kann es hilfreich sein noch zusätzlich verschiedene Längen in seinem Arsenal zu haben.

 

Das wars mit dieser Liste. Ihr findet sie natürlich auch nochmal übersichtich auf der Thomann Website.

Sollte euch der Inhalt dieser Liste zu teuer sein oder ihr sucht einfach eine kleine Basic Ausstattung dann schaut mal bei dieser Liste vorbei.

Mehr Listen werden Folgen. tragt euch doch in den Email Verteiler ein, dann werdet ihr immer benachrichtigt, wenn es eine neue Liste gibt. Solltet ihr Vorschläge für diese Liste haben, schreibt einfach einen Kommentar.

Hier nochmal der Hinweis auf meinen Youtube Kanal und mein Instagram.

Hinweis: Alle in diesem Artikel verwendete Links die zu Thomann.de führen sind Affiliatelinks. Falls ihr etwas dort bestellt nachdem ihr auf meinen Link geklickt habt bekomme ich eine kleine Provision. Es fallen euch keine Zusatzkosten an.

Musikhaus Thomann Linkpartner

GoPro Hero 3+ Silver Unboxing

Fotografie – nicht ganz meins aber einen Versuch wert

Kurzmitteilung

Ich bin keine Fotograf, sondern ein Videomacher. Aber es kann ja nicht verkehrt sein wenn man mal versucht einigermaßen vernünftige Fotos zu machen, vor allem wenn es sich gerade anbietet.

IMG_7425 - Kopie

Mehr Bilder von diesem Versuch gibts auf meiner Google+ Seite

BananaPi Workaround. Was tun wenn WiringPi nicht funktioniert??

Schon lange nichts mehr los gewesen hier?

Das ist richtig, und warum? Naja, ich habe viel zu tun, und bastle an vielen kleinen Testprojekten und auch an Projekten die ich hier schon vorgestellt habe.
Das währe zum Beispiel, mein RC Auto mit dem Arduino steuern und vieles andere.

Aber heute geht es erst mal darum, was man machen kann wenn WiringPi auf dem BananaPi nicht funktioniert. Als ich letztens versucht habe, die GPIO Pins des BananaPi’s mit einem Phyton Script zu steuern, was aber nicht klappte. Nach einiger Zeit habe ich dann rausgefunden das WiringPi das Board nicht erkannt hat, was der Grund des ganzen ist.

Bei der Eingabe von “gpio -v” in der Konsole gab WiringPi eine Fehlermeldung aus in dieser Art: “Your Raspberry Pi has an unknown model type.”

Die Frage ist was jetzt, nur 1 Tag Zeit um einen LED Stripe über die GPIO Pins zum Farbwechsel zu bewegen. Es musste also ein Workaround her. Wie ich ich nachfolgenden Test rausgefunden habe, ließen sie sich manuell in der Konsole ein und ausschalten. Funktionsfähig sind sie also.

Das Blinkscript sollte in Phyton geschrieben werden. da ich zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt keine Ahnung hatte wie man Python programmiert habe ich mir die benötigten Befehle aus dem Internet zusammengesucht. Durch meine groben Kenntnisse in Arduino gelang es mir sogar, nachdem ich den Namen einer Libary rausgefunden hatte, diese einzubinden. Es handelt sich in diesem Fall um die Libary “subprocess”. Sie ermöglicht es mir mit dem Befehl “subprocess.call(“scriptname”, shell=True)” die Dateien über Python auszuführen, die die GPIO Pins ansteuern. Mein Python Script sah dann am Schluss so aus:

Als erstes wird mit

die oben schon erklärte Libary “subprocess” eingebunden. Mit

wird die Time Libary eingebunden, was mir ermöglicht den sleep Befehl zu nutzen.

In der setup.sh Datei werden die ersten Einstellungen vorgenommen, die man nach jedem Neustart des Systems machen muss. Zuerst werden die Pins aktiviert, dann wird ihr Modus auf OUTPUT geändert und abschließend werden die Werte auf 0 gesetzt.

(Hier gehts wieder in Python weiter) Anschließend werden mit

die Orte der Scripts definiert, mit denen im Endeffekt die Pins angesteuert werden.
Am Ende der ganzen Definiererei wird mit

die Zeitdauer bestimmt zwischen dem Farbwechsel.

Es folgt der Hauptteil. Darin läuft eine while-Schleife als Loop.
Die Struktur ist einfach erklärt: Es wird ein Skript ausgeführt der einen Pin an oder ausmacht, und dazwischen wird gewartet. An dieser Stelle muss ich sagen das die Pinnummern in diesem Programm eher Zufällig gewählt sind, da es keine bestimmte Reihenfolge von Farben geben musste.

Dadurch das ich alles mit Variabeln geschrieben habe, lässt sich einfach die Wartezeit ändern.

Die  pin**on.sh/pin**out.sh Dateien  sehen fast gleich aus:

Es wird entweder der Wert 1 oder 0 in die Value Datei geschrieben und anschließend eine einfache Echo Meldung ausgegeben, die dann in der Konsole angezeigt wird.

Der einzige Nachteil an diesem Workarund ist, das der Python Scipt als Root ausgeführt werden muss, also wechselt man in der Konsole mit

zum Root Benutzer und startet mit

das Programm. Jetzt sollten die LEDs, sofern sie richtig Angeschlossen sind, zu Leuchten beginnen. Um LED Stripes mit den GPIO Pins anzusteuern verwendet man am besten einen Mosfet Treiber wie diesen hier von Pollin Electronic.

Hier findest du alle Dateien direkt zum Download. Sollten noch Fragen offen bleiben bin ich sehr dankbar wenn ihr mir einen Kommentar schreibt.

Und wie immer noch der Hinweis auf meinen Youtube Kanal, die Hauptwebseite , den Email Verteiler und mein Instagram.